Anti-Graffiti

Anti-Graffiti-Kampagne des Hauseigentümerverbandes

Der HEV Kanton Zürich setzt seine am 1. Januar 2003 gestartete Kampagne gegen Wandschmierereien weiterhin fort. Er unterstützt seine Mitglieder bei der Entfernung von "Graffiti" mit einem einmaligen Beitrag von CHF 300.-.

Wer?

Antragsberechtigt sind die Mitglieder sämtlicher Sektionen des HEV Kanton Zürich. Anmeldung zur Mitgliedschaft und Geltendmachung der Entschädigung können gleichzeitig erfolgen. Neumitglieder aufgrund dieser Aktion werden in der Regel der Wohnsitzsektion zugeteilt.

Jedes Mitglied kann im Laufe der Kampagne die Anti-Graffiti-Prämie nur einmal beanspruchen.

Wie?

Gegen Vorlage der Rechnung für die Entfernung eines Graffitis auf der Liegenschaft des Mitglieds und mit Angabe der Mitglieder-Nummer wird dem Mitglied einmalig der Betrag von CHF 300.-- überwiesen.

Wo?

Die betroffene Liegenschaft muss im Kanton Zürich liegen.

Tipp

Um sich vor weiteren Schäden zu schützen, empfehlen wir – wo sinnvoll und aufgrund der Beschaffenheit der Fassade möglich - die Opferschicht-Methode. Bei dieser Methode wird Fassade - nach der Entfernung der Schmiererei und Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands – zusätzlich mit einer wasserlöslichen Farbschicht übermalt. Diese wird bei einer erneuten Graffiti-Attacke mit einfachen Mitteln samt der neuen Schmiererei abgewaschen und erneuert. Das Mitglied verpflichtet sich, erneute Graffiti in diesem Sinne sofort wieder zu beseitigen bzw. beseitigen zu lassen.

 

Zuständig für Fragen ist Claudia Neeracher, HEV Kanton Zürich, Albisstrasse 28, Postfach, 8038 Zürich, Tel. 044 487 17 75, info(@)hev-zh.punkt.ch

 

Wir empfehlen, bei jedem Schadensfall Strafanzeige zu erstatten.

 

Die Stadt Zürich betreibt eine Beratungsstelle für Graffitis